Willkommen bei der youngCaritas!

Möchtest du Gutes tun und dabei Spaß haben? Oder fragst du dich, wie es kommt, dass jemand obdachlos wird und dass nach wie vor so viele Kinder und Jugendliche auf der Welt nichts zu essen haben?

Vielleicht hast du auch bisher mit all dem sozialen „Kram“ nicht viel zu tun gehabt, bist aber neugierig und offen, dich auf neue Themen einzulassen und an einer Aktion teilzunehmen? 
Oder möchtest du endlich aktiv werden und dich für mehr soziale Gerechtigkeit einsetzen, denn du hast das Gefühl, das dringend etwas verändert werden muss?

Bei der youngCaritas findest du:

  • coole Aktionen, bei denen dein Einsatz für die gute Sache gefragt ist.  Durch laufen, Lebensmittel sammeln, tanzen, hämmern, organisieren, diskutieren und vieles mehr kannst du die Situation von Menschen in Not ein Stück besser machen.
     
  • Auch eigene Ideen sind willkommen: Wenn du eine Aktion mit deinen FreundInnen aus der Schule oder außerhalb planst z.B. eine Sammelaktion für junge Flüchtlinge oder einen Smartmob gegen Armut oder Obdachlosigkeit, unterstützen wir dich.
     
  • Wenn du in deiner Nähe jemanden siehst, der/die Hilfe benötigt oder ungerecht behandelt wird, mach was. Wenn du nicht weißt wie, melde dich bei uns!
     
  • Wenn  du in der Schule mehr über die Hintergründe von Armut, Hunger, etc. erfahren möchtest, gibt’s Unterrichtsunterlagen zum Download für deine LehrerInnen!

Viel Spaß – wir freuen uns auf dich!

 

Bis 30. Oktober können sich Schulen und Unternehmen für den youngHeroes Day anmelden! Ab 3. November geht es dann los mit der Anmeldung für SchülerInnen.
Langer Tag der Flucht 2014
26. Sep. 2014
Am Freitag, 26. September 2014, findet der dritte „Lange Tag der Flucht“ statt. An diesem Tag gibt es ein kostenloses Schulprogramm rund um die Themen Flucht und Asyl.
Der „youngHeroes Day“, eine neue Aktion der youngCaritas, ermöglicht jungen Menschen durch eigene Kraft Kindern und Jugendlichen in Not zu helfen und dabei einen
19. Jul. 2014
... für unseren Caritas- Aktionsstand beim Fest zur Festspieleröffnung.
Lass dich nicht pflanzen, setz dich ein“ heißt das diesjährige Motto von etwa 5000 Jugendlichen, die sich mit viel Power und Kreativität 72 Stunden lang für soziale Anliegen, Fairness und Nachhalti

Seiten