Volksschule und NMS Westendorf laufen für den guten Zweck

youngCaritas LaufWunder der VS und NMS Westendorf

SchülerInnen laufen um Wunder zu wirken

Westendorf, 26. Juni 2019: Rund 280 SchülerInnen der Volksschule und Neuen Mittelschule Westendorf beteiligten sich am youngCaritas LaufWunder in Westendorf. Damit unterstützen sie Kinder und Jugendliche in Not und setzten ein Zeichen für Solidarität.

SchülerInnen der Volksschule und Neuen Mittelschule Westendorf waren in der vorletzten Schulwoche beim youngCaritas LaufWunder dabei. Bei strahlendem Sonnenschein liefen sie gemeinsam eine Vielzahl an Runden. Die erlaufene Spendensumme kommt den Kindern in Lerncafes, dem Tageszentrum Alexandria/Ägypten, der Kinderkrippe in Damaskus/Syrien und der Jugendnotschlafstelle Exit7 zu Gute.

youngCaritas LaufWunder

Für jeden gelaufenen Kilometer wird an Caritas Projekte im In- oder Ausland gespendet. Jeder Jugendliche sucht sich einen Sponsor - Verwandte, Bekannte oder eine Firma - der pro gelaufene Runde einen Betrag seiner Wahl spendet. Eine Schülerin die pro Kilometer zwei Euro bekommt und fünf Runden läuft, kann so 10 Euro an Spenden erzielen. Mit jedem zurückgelegten Kilometer helfen sie damit Menschen in Not.

Ich mach was > Mir egal

Bevor die Laufschuhe geschnürt wurden, informierte die youngCaritas an den Schulen über die Caritas-Hilfsprojekte und sensibilisiert zu sozialen Themen wie Armut und Hunger. Die Kinder und Jugendlichen zeigten mit jedem Kilometer am Aktionstag, dass ihnen Menschen in Not nicht egal sind. Die rege Teilnahme zeigt: soziales Engagement darf auch Spaß machen!